for the love of women - liederabend

mit Anne Rowe (Sopran), yvonne Douthat-hartinger (sopran) und francesca cardone (Klavier)

Frauenstimmen 2019, 1. Konzert

Freitag, 08. März 2019

19:30 Uhr

Domchorsaal, Kapitelplatz 3, Salzburg



Ann Rowe (Sopran) lebt gegenwärtig in Salzburg, Österreich, und genießt die Ehre, die unvergleichliche internationale Opernsensation Grace Bumbry zur Mentorin zu haben. Frau Rowe wurde in London, England geboren und wuchs in Toronto, Kanada auf. Ihren Abschluss als Bachelor (Gesang) sowie ihr Licentiate Diploma (Gesang) absolvierte sie mit „höchster Auszeichnung“ an der McGill University in Montréal. Frau Rowe gab ihr professionelles Debüt in Kanada an der Pacific Opera, Victoria, in der Titelrolle der Ariadne auf Naxos. Frau Rowe ist Trägerin des Canada Council for the Arts Award. Vor Kurzem hat Frau Rowe die Königin der Nacht in der Oper „Die Zauberflöte“ von Mozart in Salzburg gesungen. Als „Aida“ feierte sie an der Prager Staatsoper große Erfolge.


Die Mezzosopranistin Yvonne Douthat Hartinger stammt aus Baton Rouge, Louisiana, wo sie auch den ersten Abschnitt ihres Gesangsstudiums absolvierte. Ihr weiterer Weg führte sie an die University of Houston an der sie den Magistertitel erwarb und an die Eastman School of Music, wo sie mit dem Doktortitel abschloss. Zu ihrem Repertoire zählen eine Fülle von Stilen und Genres. Ihre gesungenen Opernrollen reichen von Iphigenie in Iphigenia auf Tauris (Bad Aibling) und Ottavia in L’Incoronazione di Poppea über Ramiro in La Finta Giardiniera, Romeo in I Capuleti e i Montecchi, Isabella in L’Italiana in Algeri, Nicklausse in Les Contes d’Hoffmann, Madame de la Haltière in Cendrillon bis zu Dinah in Trouble in Tahiti (Bernstein) und Tessa in The Gondoliers sowie viele andere Operettenrollen. Einige ihrer Stationen waren Bad Aibling (Deutschland), Hous-ton (TX), Natchez Opera Festival, Baton Rouge (LA), Rochester (NY) und Ohio Light Opera. Zu Ihrem Betätigungsfeld gehört auch eine Fülle an Oratorienrollen z.B. Händels Solomon und Messiah, Mozarts C-moll Messe, Beethovens Neunte, Schumanns Faust, Duruflés Requiem und Schönbergs Gurre Lieder. Hörbeispiele und weiterem finden sie unter www.yvonnedouthat.com.


Francesca Cardone (Klavier) wurde in Italien geboren. Beginn der Klavieraus-bildung mit 6 Jahren. Klavierdiplom mit Auszeichnung am "L. Cherubini" Konser-vatorium in Florenz. Gewinnerin diverser Wettbewerbe: int. "F. Liszt" in Lucca; int. "Rom '89";"Scriabin"; int. "Sulmona"; int. Wettbewerb in Stresa mit Klarinettist C. Failli; "Kingsville" (USA) mit Klarinettist I. Shterenberg. Studien in Wien bei H. Graf und in London bei S. Aronovsky; Meisterklassen bei M. Perahia, A. Lonquich, P. Badura-Skoda, M.Wladkowski und M.Crudeli. Master of Music Diplom an der "Southern Methodist University" in Dallas bei J. Achucarro. Diplom im Konzertfach Klavier bei S. Perticaroli und in Kammermusik unter dem Violinisten F. Ayo an der S. Cecilia Akademie sowie in Musikpädagogik an der "Donna Olimpia" Musikschule – Rom.Solo sowie Orchester- und Kammer-musik-Auftritte in Österreich, Deutschland, Polen, Spanien, Tschechien, England sowie USA und Japan. Aufnahmen für das polnische, italienische und österreichische Radio. Ihr Interesse für die Kunst in diversen Ausdrucksformen und an der Verbreitung der italienischen Kultur ließ sich in Form einer CD-Veröffentlichung in Zusammen-arbeit mit der “Società Dante Alighieri” vereinen: eine Liszt-CD, auf der sich literarische Inhalte und Musik, die Italien gewidmet ist, finden. Danach kam eine weitere, J. Brahms gewidmete CD, mit Poesien deutscher Dichter. Ihre letzte CD-Produktion "Mozart und Zeitgenossen" verfolgt das gleiche Konzept, indem österreichische und italienische Musik und Dichtung aus der Zeit Mozarts im kul-turellen Spannungsfeld der beiden Länder präsentiert werden. Isabel Karajan und Peter Simonischek sind die charismatischen Interpreten des literarischen Inhalts. Sie war als Klavierlehrerin an der "Pädagogischen Hochschule" aktiv und ist aktuell als Klavierpädagogin und Kulturberaterin an der "Società Dante Alighieri" Salzburg und an der Musikschule Bad Ischl tätig.


programm

AMY M. BEACH (1867 – 1944)
With violets
Browning Songs (op. 44):
The Year's at the Spring
Ah, Love, but a day!
I send my heart up to Thee!


AMANDA ALDRIDGE (1866 − 1956)
Prayer Before Battle


FLORENCE B. PRICE (1887 − 1953)
Night
The Poet and His Song


BETTY JACKSON KING (1928 – 1994)
In the Springtime
I, Too
Antonia in the Field


MARGARET BONDS (1913 − 1972)
Aus: Dream Portraits:
Dream Variation

 

VALERIE CAPERS (*1935)
Blues for “The Duke”
Billie's Song

 

LIBBY LARSEN (*1950)
Bright Rails

 

REBECCA CLARKE (1886 – 1979)
God Made a Tree

 

BETTY JACKSON KING (1928 – 1994)
Calvary (Spiritual)

über die komponistinnen

Über die ausführenden